Das nahende Grauen | Drucken |
Geschrieben von: Amdir Community   
Montag, den 08. März 2010 um 22:37 Uhr

Ein Flüstern verbreitet sich über die ganze Insel, es breitet sich aus und schwillt an. Zuerst mag man es kaum glauben, doch plötzlich vermag man es selbst mitzuerleben. Ein Heulen erklingt mitten in der Nacht in den Gassen von Mirhaven. Alle scheinen es gehört zu haben, doch niemand vermag jenes Tier zu sehen. Gerüchte verbreiten sich, vereinzelt wird von Toten berichtet. Doch niemand weiß etwas genaues. Eines Nachts kannst Du nicht schlafen und eine Unruhe tief in Dir treibt Dich aus dem Haus. Die frische Nachtluft scheint Deine Gedanken zu beruhigen, als Du plötzlich hinter Dir ein Geräusch von leisen, tapsenden Pfoten hörst. Das Kratzen der Krallen bohrt sich in Deine Sinne. Du drehst Dich schnell um und siehst einen Wolf mitten auf dem Weg. Er blickt zu Dir, seine bernsteinfarbenen Augen fixieren Dich. Mit großen Sätzen springt er auf Dich zu, sein Atem steigt weiß dampfend an seinen Lefzen empor. Mit jedem Sprung kannst Du seine gierigen Geräusche lauter hören. Es scheint, als würde er größer werden, je näher er an Dich heran kommt. Eilig wendest Du Dich ab und rennst. Doch so viel Mühe Du Dir auch gibst, bald hast Du das Gefühl, als wäre das Hecheln des Tieres in Deinem Nacken. Du blickst über Deine Schulter und das, was Du siehst, erinnert nur noch an den Wolf von eben. Ein mannshohes Wesen setzt zum Sprung auf Dich an. Die Vorderbeine werden zu etwas, das Ähnlichkeit mit Armen zu haben scheint. Du wirst gepackt und das nächste, was Du spürst, ist ein heißer Schmerz, als sich die scharfen Zähne in Dich bohren.

Eine Plage scheint sich über Amdir zu verbreiten. Fass Dir ein Herz und hilf gegen sie zu kämpfen. Kein Volk, keine Stadt, kein Ort kann sich wirklich sicher fühlen in diesen Tagen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 11. März 2010 um 17:31 Uhr